pixel

Die Vorlage für Ihren finanziellen Neustart

Wie Sie sich mit der richtigen Budgetplanung einen Überblick über Ihre Ausgaben verschaffen

Hier finden Sie die Vorlage für Ihre Budgetplanung, wie wir diese in unserem Beitrag „Finanzielle Schwierigkeiten“ aufgezeigt haben. 

Tragen Sie in dem folgenden Formular einfach Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse mithilfe der von uns gesendeten E-Mail. Direkt nach der erfolgreichen Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse, erhalten Sie die Vorlage und können mit Ihrer Budgetplanung starten.

Bei Fragen zur Vorlage, hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag oder wenden Sie sich direkt an die info@im-g.de

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! 

Wie nutzen Sie die Vorlage?

Die Vorlage soll Sie bei dem Start in Ihre persönliche Budget-Planung unterstützen.

Wenn Sie die Arbeitsmappe öffnen finden Sie mehrere Tabellenblätter. Wir haben Ihnen eine Mustertabelle angelegt, damit Sie sich dort orientieren können. Zudem finden Sie ein Tabellenblatt für Ihre Ausgaben und eines für die Bargeld-Ausgaben. In einem zusätzlichen Tabellenblatt werden dann automatisch die Summen der Ausgaben berechnet.

Wichtig ist, dass Sie trotz der Vorlage auf Ihre Bedürfnisse und Ausgaben achten. Wenn Sie feststellen, dass Sie eine Spalte mehr oder weniger benötigen, dann scheuen Sie nicht davor, die Tabelle entsprechend anzupassen. 

Was wird in welche Spalte eingetragen?

Spalte 1 - Zwingend erforderliche Ausgaben

Hier tragen Sie die notwendigen Ausgaben ein, wie beispielsweise die monatliche Miete, die Nebenkosten und die Kosten für nötige Versicherungen.

Spalte 2 - Lebenshaltungskosten

Listen Sie hier alle Ausgaben auf, die Sie für Lebensmittel, Getränke, allgemein für den Haushalt sowie für Kleidung ausgeben.

Spalte 3 - Nicht zwingend erforderliche Ausgaben

Welche Konsumgüter brauchen Sie in einer schwierigen finanziellen Situation nun wirklich nicht unbedingt?

Spalte 4 - Unnötige Ausgaben

Die vierte Spalte nutzen Sie für Ausgaben, von denen Sie direkt sagen können, dass sie unnötig sind.

Spalte 5 - Bargeldabhebungen

Hier übertragen Sie die Summen der Bargeldabhebungen.

Spalte 6 - Einnahme-Quellen / Spar-Potenziale

Halten Sie hier Ihre spontanen Spar-Ideen fest.